Info

Endlich Sommer und auch wieder Kultur unter freiem Himmel! Live und analog! Vom 23.07.2021 bis zum 28.08.2021 lädt das Kulturzentrum Alte Polizei an den Wochenenden gemeinsam mit vielen Kooperationspartner*innen zu verschiedenen Kulturveranstaltungen in den Innenhof des Stadthäger Renaissance-Schlosses ein! Auf Basis eines detailliert ausgearbeiteten Hygienekonzepts ist die Durchführung der Veranstaltungen aktuell möglich.

Die Organisation der Veranstaltungen erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Finanzamts Stadthagen als Veranstaltungsort und in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Schaumburg. Auf Grund der  gegenwärtigen Sicherheitsmaßnahmen wird es im großzügig arrangierten Innenhof eine feste Platzwahl geben.

Hinweise

Ticketing:

  • bitte beachten Sie das aktuelle Hygienekonzept auf unserer Homepage!*
    • Feste Platzwahl mit Registrierung
    • VVK: Online, Infobüro Kulturzentrum Alte Polizei, Buchhandlung Schmidt (Am Markt 2, 31655 Stadthagen) & Tourist Info Stadthagen
    • Verschiedene Kategorien: Tische inkl. 4 Plätzen / Sitzreihen in verschiedenen Größen
    • Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei bei den Abendveranstaltungen, Ermäßigung: Schüler*innen 10 €, Student*innen 15 € bei den Abendveranstaltungen
    • WICHTIG: Bei Fragen 05721-893770 und/oder tickets@altepolizei.de
  • Einlass: Jeweils ca. 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn / ggf. Selbst-Test-Zeit bedenken & im Vorfeld anmelden.
  • Wir behalten uns vor ggf. auf Grund von Unwetterlagen Veranstaltungen aus Sicherheitsgründen kurzfristig absagen zu müssen. Bitte achten Sie auf aktuelle Hinweise auf unserer Homepage. Erworbene Tickets werden in diesem Fall erstattet.
  • Denken Sie bitte in jedem Fall an wetterfeste Kleidung 🌞 / ☁️ / ☔️ / ⛄️ / 😀

*siehe Niedersächsische Corona – Verordnung

Programm

Freitag, 23.07.2021 / 20.30 Uhr

Steiner & Madlaina - Wünsch mir Glück

Gefördert vom Bundesverband Soziokultur e.V. im Rahmen des Förderprogramms “Neustart Kultur Programm” aus den Mitteln der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Wer Nora Steiner und Madlaina Pollina in den vergangenen Jahren mal live gesehen hat – zum Beispiel auf ihren langen Touren, auf dem Southside/Hurricane Festival oder auf dem Lollapalooza – der müsste ihren Live-Qualitäten, ihrem Charisma, ihren Stimmen und nicht zuletzt ihren Songs bereits erlegen sein. Und das dürfte mittlerweile einigen passiert sein, denn die beiden haben den alten Mythos des „Hochspielens“ ernst genommen und in den letzten Jahren über 150 Konzerte abgerissen, davon allein 110 im letzten Jahr. Nora und Madlaina kennen sich dabei seit Schultagen in ihrer Heimat Zürich – und genau das ist es, was man bei jeder Performance spürt. Außerdem stehen sie seit Teenagertagen auf Bühnen, Holzkästen, Festivalwiesen, in Hinterhöfen, in „Dönerläden vor fünf motzenden Gästen“, wie Nora sich lachend erinnert, oder seit ein paar Jahren auch immer wieder im Studio. Ihr Debütalbum „Cheers“ kam 2018 und mischte überwiegend deutsche Lieder mit einer Handvoll englischer und dem wundervollen „Herz vorus id Wand“ auf Schwyzerdütsch. Auf ihrem zweiten Album „Wünsch mir Glück“ haben Steiner & Madlaina nun ihre Sprache in Sound, Haltung und Wort gefunden. Und dabei fällt sofort auf: Alle Songs sind auf Deutsch getextet. „Geplant war das nicht unbedingt“, erzählt Madlaina, „das kam eher so raus. Wir wollten, dass die Texte mehr Gewicht bekommen und ich glaube, unsere Ansprüche an uns sind auch ein bisschen gewachsen. Die Songs auf Deutsch waren am Ende die besten.“ Nora ergänzt: „Es hatte natürlich Einfluss, dass wir viel in Deutschland auf Tour waren, oft mit Bands, die nur auf Deutsch singen.”

Tickets: 20€
ermäßigt: 10€ SchülerInnen / 15 € StudentInnen / Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Samstag, 24.07.2021 / 20.30 Uhr

Flo Mega - Live

Gefördert vom Bundesverband Soziokultur e.V. im Rahmen des Förderprogramms “Neustart Kultur Programm” aus den Mitteln der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Flo Mega. Da steht er. So, wie nur er da stehen kann. Stehen und klingen. An irgendeiner Kreuzung. Zwischen roten Ampeln und grünem Licht. Blockland und Hollywood. Homestudio und Charterfolg. Wer ist das? Was ist das? Das ist Straße im straußenhaften Ballkleid von Rick James. Marvin Gaye in der Hose von Westernhagen. Ol Dirty Bastard in Worpswede. Tina Turner beim Backspin. Das ist Musik mit Grund. Musik mit Geschichten von den Straßen in 1001 Stadt. Wenn Stadt zur Bühne wird. BÄM! (Da isser). BÄMS! Flo Mega. Don’t Call It A Comeback. Flo Mega, der Bremer, der Immer-Getriebene, unterwegs in 1001 Musikuniversen. Zwei Studioalben, acht EPs, hunderte Bühnen, unzählige Kollabos. Mark Forster auf der einen Schulter, Morlokk Dilemma auf der anderen. Samy Deluxe, Fanta 4, Gentleman, Teddy Teclebrhan – lang ist die namhafte Liste derer, mit denen er spielte. Doch ob als Gast oder Gastgeber, ob auf Platte, in der Playlist oder Live On Stage. Beim Raab‘schen Bundesvision Songcontest oder mit selbstgebautem Drumset im Laden umme Ecke. Etwas zieht sich durch die Lieder. Flo Mega. Isso. BÄMS! Und in Zeiten, in denen der Algorithmus so regiert wie Dieserzeit – vom Jugendzimmer in die Studenten WG, ins Führerhäuschen der Straßenreinigung, in Papas Mancave – in eben diesen Zeiten braucht es die Flo Megas, die Musiker und Menschen, die einordnen, die um die Seele der Musik kämpfen. Was Gangster? Was Battle? Was Trap? Was Retro? Was Pop? Was besoffen? Scheiß ma auf Schubladen. Das ist Musik. Das ist Kunst. Das ist Hiphop. Das ist F.U.N.K. Das ist Pop. Das ist Soul. Das ist Leben. Das ist Flo Mega. Weil sich das niemals ausschloss. Isso. BÄMS!

Tickets: 22€
ermäßigt: 10€ SchülerInnen / 15 € StudentInnen / Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Freitag, 30.07.2021 / 20.30 Uhr

Gefördert vom Bundesverband Soziokultur e.V. im Rahmen des Förderprogramms “Neustart Kultur Programm” aus den Mitteln der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Wer kann schon von sich behaupten, ein „Glückliches Händchen“ zu haben? Wenn nicht ich, wer dann? Comedy mit einer klaren Haltung. Und das will schon etwas heißen, bei eindeutiger Schieflage. Und was ist zur Zeit wichtiger als ein klares Statement zur Diversität? Kunst und Kultur sollten die Kraft haben zu ver- ändern. Nachhaltig. Ohne erhobenen Zeigefinger. Sondern ungehemmt, em- phatisch, rotzfrech, wertschätzend, authentisch. Okay. Die Auftritte sind etwas anders. Es werden oft Plakate von Fans hochgehalten während der Show, darauf steht z.B. „Ich will ein Kind von Dir“…, nur bei mir steht dann meistens auf diesen Plakaten ergänzend: „Ich will ein Kind von Dir…aber nur mit vorheriger Pränataldiagnostik“ . Und statt Slips schmeißen mir Frauen immer Salbe und Verbandsmaterial auf die Bühne. Oder behindertengerechtes Salatbesteck…aber damit komm ich klar. Es werden viele Fragen geklärt. Bin ich wirklich der Erfinder der chinesischen Winkekatze? Warum vertrauen eigentlich Blinde ihren Blindenhunden, obwohl Hunde fast farbenblind sind? Wäre da ein Meerschweinchen nicht besser? Ist „vertikal herausgefordert“ die politisch korrekte Bezeichnung für Kleinwüchsige? War meine Hass-Lektüre in der Schule „Faust 2“?  Habe ich deshalb so einen großen Erfolg bei Frauen, weil ich ein Typ bin, der nicht so klammert? Freut Euch auf Deutschlands einzigen asymmetrischen Komiker. Es gibt Gestanduptes, Gesungenes, Gelesenes, Improvisation, Multimedia und Inklusion für alle.

Tickets: 18€
ermäßigt: 10€ SchülerInnen / 15 € StudentInnen / Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Samstag, 31.07.2021 / 20.30 Uhr

Friedhelm Kändler & die Heimatrosen, Special Guest Alix Dudel

Gefördert im Rahmen des Programms „Niedersachsen dreht auf“ des Nds. Ministeriums für Wissenschaft und Kultur in Kooperation mit der Schaumburger Landschaft.

Friedhelm Kändler, einmal noch unterwegs. Mit fabuliertem Reimgedicht, das von Kängurus und Lamas erzählt, von Sibylle und von Schmetterlingen, mit gewaltigem Plädoyer zur Verbrennung des Liebenden, und damit es nicht zu dunkel wird, begleitet von den Heimatrosen, einer jungen, harmoniesüchtigen Band, bei der Kändler sogar mitsingt – Schunkellieder für den Intellekt, gar Sehnsüchtiges, das vom Rhabarber singt und selbstverständlich von Liebe und so. Es wird wundervoll grausam werden, auch wird Alix Dudel als Stargästin dabei sein und dem Abend mehrere Kronen aufsetzen, in bekannter Währung. Eine Revue, angefüllt mit besinnlicher Heiterkeit, mehrstimmigem Trotz, immer mal wieder intelligent, aber selten zu viel! Auf dass die Zeit ein Lächeln gewinnt!

Tickets: 22€
ermäßigt: 10€ SchülerInnen / 15 € StudentInnen / Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich

Sonntag, 01.08. 2021 / 15.00 Uhr

Theater Neumond - Pauken, Blech und Pampelmusen

Gefördert im Rahmen des Programms „Niedersachsen dreht auf“ des Nds. Ministeriums für Wissenschaft und Kultur in Kooperation mit der Schaumburger Landschaft.

Das aktuelle Musikprogramm 2014 mit ganz neuen und bekannten Liedern aus 25 Jahren Liederschreiben. Drei Gitarren, ein Spieler und ganz viele Lieder zum Lachen, Staunen, Träumen, Mitklatschen und vielleicht sogar Mittanzen.
Da segelt eine Junge übers Meer, Frösche werden geküsst, Piraten machen, was ihnen gefällt und wir träumen uns ins Zuckerland, wo Naschen nicht verboten ist.

Tickets: 5€

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Freitag, 06.08.2021 / 20.30 Uhr

Nacht der Gitarren

Gefördert vom Bundesverband Soziokultur e.V. im Rahmen des Förderprogramms “Neustart Kultur Programm” aus den Mitteln der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die NACHT DER GITARREN versammelt die weltbesten Akustikgitarristen für Performances ihrer neuesten Original-Kompositionen und zum musikalischen Austausch im Rahmen eines Konzertabends. Zu jeder Tour präsentiert Brian Gore eine neue Riege von Gitarren-Koryphäen, um diesen sehr speziellen Abend mit Solo-Duett-und Quartett-Performances mitzugestalten und die Virtuosität und Vielfalt innerhalb der Akustikgitarren-Welt herauszustellen. Für die anstehende Open-Air-Veranstaltung in Stadthagen konnte Nacht-der- Gitarren- Erfinder Brian Gore drei der besten Akustikgitarristen Europas verpflichten:

Lulo Reinhardt (von der berühmten Reinhardt-Familie), sowie Aleksey Krupsky (Ukraine), Yuliya Lonskaya (Belarus) und Sinesi Quique (Argentinien)

Tickets: 22€
ermäßigt: 10€ SchülerInnen / 15 € StudentInnen / Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Samstag, 07.08.2021 / 20.30 Uhr

Phillip Dornbusch & Projektor - Reflex

Gefördert im Rahmen des Programms „Niedersachsen dreht auf“ des Nds. Ministeriums für Wissenschaft und Kultur in Kooperation mit der Schaumburger Landschaft.

Mit seiner Band PROJEKTOR kreiert der Berliner Saxophonist Phillip Dornbusch ein besonderes musikalisches Bild, gekennzeichnet durch sein kompositorisches Kalkül und den Mut zur Freiheit. Der Saxophonist projiziert in seinen Kompositionen ein musikalisches Abbild der Gegenwart: Innerhalb seiner Stücke greift er die verschiedensten Emotionen auf. So übernehmen alle fünf Charaktere: Phillip Dornbusch(Sax), Johanna Summer (Piano), Johannes Mann(Gitarre) und Roger Kintopf(Bass), Philip Dornbusch (Drum) für ihre Instrumente untypische Aufgaben und entwerfen so ein Bild, welches unklar schimmert, aber doch zu leuchten vermag.

Tickets: 18€
ermäßigt: 10€ SchülerInnen / 15 € StudentInnen / Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Sonntag, 08.08.2021 / 15.00 Uhr

Theater Neumond - Konrad und Lorenz ... oder ich hab dich zum Fressen gern

Gefördert im Rahmen des Programms „Niedersachsen dreht auf“ des Nds. Ministeriums für Wissenschaft und Kultur in Kooperation mit der Schaumburger Landschaft.

Fuchs Konrad hat am Seeufer ein Ei gefunden. Während er noch darüber nachsinnt, wie er sich dieses appetitlich anrichten kann, schlüpft aus dem Ei ein Entenküken. Eine lustige, aber auch nachdenkliche Inszenierung über Vater-Sohn-Beziehungen und das Liebgewinnen, in der – es ist kaum zu glauben – ein räuberischer und immer hungriger Fuchs zum fürsorglichen Entenvater wird.

Tickets: 5€

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Freitag, 13.08.2021 / 20.30 Uhr

HG Butzko - Aber witzig

Gefördert im Rahmen des Programms „Niedersachsen dreht auf“ des Nds. Ministeriums für Wissenschaft und Kultur in Kooperation mit der Schaumburger Landschaft.

Es gibt Kabarett und es gibt Kabarett mit HG. Butzko. Das ist schon auch irgendwie Kabarett, aber irgendwie ist es auch ein bisschen anders. Denn was HG. Butzko macht, ist eine brüllend komische und bisweilen besinnliche Mischung aus Infotainment, schnoddrigen Gags, Frontalunterricht und pointierter Nachdenklichkeit. Und getreu dem Motto: “logisch statt ideologisch” hat Butzko dabei einen ganz eigenen, preisgekrönten Stil entwickelt, den die Presse mal als “Kumpelkabarett” bezeichnet hat, und mit dem er in Hinter- und Abgründe blickt und die großen Themen der Welt so beleuchtet, als würden sie “umme Ecke” stattfinden. In seinem inzwischen 11. Programm “aber witzig” spürt Butzko dem Irrsinn nach, der mit der postfaktischen Zeitenwende einhergeht.

Tickets: 18€
ermäßigt: 10€ SchülerInnen / 15 € StudentInnen / Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Samstag, 14.08.2021 / 20.30 Uhr

Tina Teubner & Ben Süverkrüp - Wenn Du mich verlässt komm ich mit

Gefördert vom Bundesverband Soziokultur e.V. im Rahmen des Förderprogramms “Neustart Kultur Programm” aus den Mitteln der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, hat die Erziehung ihres Mannes erfolgreich abgeschlossen und sucht nach neuen Herausforderungen.

Die Grenzen zwischen „privat“ und „politisch“ sind nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die Welt brennt: Tina wagt den Blick ins Innerste. Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz, ihrem unwiderstehlichen Humor und ihrer weltumfassenden Herzenswärme scheucht sie ihr Publikum auf: Nicht kratzen. Waschen. Tolstoi schreibt: „Alle wollen die Welt verändern, niemand sich selbst.“ Wie wäre es mit folgendem Geschäftsmodell: Tina verändert die Welt, Ben muss an sich arbeiten, und das Publikum darf dabei zugucken. „Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und unterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene.“ (HSA)

Tickets: 20€
ermäßigt: 10€ SchülerInnen / 15 € StudentInnen / Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Freitag, 20.08.2021 / 20.30 Uhr

Rüdiger Baldauf - Strawberry Fields

Gefördert vom Bundesverband Soziokultur e.V. im Rahmen des Förderprogramms “Neustart Kultur Programm” aus den Mitteln der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Beatles mal anders. Eine konsequent kreative Hommage. Komprimierte zehn Jahre Bandgeschichte, allein 12 Studioalben, hunderte Songs, viele davon absolut legendär. Wer hier ran geht, sollte wissen, was er tut. Erfreulicherweise muss man sich bei Rüdiger Baldauf in dieser Hinsicht nun wirklich keine Sorgen machen. Denn der namhafte und vielseitige Trompeter, der bereits mit Shirley Bassey, Joe Zawinul oder Maceo Parker tourte,versprüht nicht nur massiv gute Laune, sondern legt auch genau den richtigen Mix aus Demut und neuen Ideen vor. Nun also ein brandneues Projekt, quasi die Beatles reloaded, nur anders. Die Songauswahl ist überraschend und durchdacht, der Sound nah dran an den durchaus auch mal schrammeligen Sechzigern. Modern und hoch versiert klingt es trotzdem, denn Baldaufs Mitspieler Thomas Heinz (Drums), Marius Goldhammer (Bass) und Christian Frentzen (Keyboards) legen ihre ganz eigene Interpretation der charakteristischen Beatles-Chöre vor. Eben ein perfekt eingespieltes, immer noch hungriges Team. Wie auch beim „Jackson Trip“kommt man komplett ohne Vocals aus und spielt nicht nur einmal offen mit den Erwartungen der Zuhörer. Die simplen Melodien werden mit eigenen Ideen unterfüttert, und so mancher kurze Originalsong wird weitergedacht, ohne das Ansehen der größten Band aller Zeiten zu schmälern – eine Top Vorlage für ein neues und spannendes Rüdiger-Baldauf-Projekt.

Tickets: 22€
ermäßigt: 10€ SchülerInnen / 15 € StudentInnen / Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Samstag, 21.08.2021 / 20.30 Uhr

JMO - Dandoula Tala

Gefördert vom Bundesverband Soziokultur e.V. im Rahmen des Förderprogramms “Neustart Kultur Programm” aus den Mitteln der Bundesregierung für Kultur und Medien.

JMO: drei Länder – eine Sprache! „Dandoula Tala“ ist der Titel der zweiten CD und bedeutet auf Mandinka „no borders“. Das Trio überschreitet Grenzen zwischen traditionellen und modernen Klängen aus Afrika, Europa und dem Orient. Das Repertoire stammt von allen drei Musikern und zeigt ihre unterschiedlichen Einflüsse. Das Aufeinandertreffen der drei Kulturen, die Auswahl der Instrumente und der reiche Fundus an Ideen, Melodien und Rhythmen macht die Musik zu einem unvergesslichen Hörabenteuer! Die Musik von JMO – Jan Galega Brönnimann (Schweiz), Moussa Cissokho (Senegal) und Omri Hason (Israel) – lässt die Kunst des Geschichtenerzählens wieder aufleben. Moussa Cissokho träumt von einem befreiten Afrika. In seinen Texten geht es um Sehnsucht, die Liebe zu seiner Mutter, um geheimnisvolle Flüsse oder Erfahrungen bei Grenzkontrollen in Europa. Die erste CD „Al nge taa“ wurde von der Presse und vom Publikum international gefeiert und erscheint bereits in dritter Auflage. Die Musik hat sich stark weiterentwickelt. Jedes Instrument hat seinen Platz gefunden. Der perlend klare Klang der Kora (afrikanische Stegharfe mit 22 Saiten) trifft auf die sonoren, rauchigen Töne der Bassklarinette und wird unterstützt von den verschiedensten Perkussion-Instrumenten von Omri Hason. Das Zusammenspiel von Moussa Cissokho, Jan Galega Brönnimann und Omri Hason besticht durch schöne Melodien und rhythmische Eleganz – es entsteht eine authentische und zeitgenössische Kammermusik.

Tickets: 20€
ermäßigt: 10€ SchülerInnen / 15 € StudentInnen / Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Freitag, 27.08.2021 / 20.30 Uhr

New Orleans Syncopators - A Hot Friday Night

Gefördert vom Bundesverband Soziokultur e.V. im Rahmen des Förderprogramms “Neustart Kultur Programm” aus den Mitteln der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Seit mehr als 40 Jahren sind die NEW ORLEANS SYNCOPATORS eine Göttinger Institution. Sie erfreuen seit 1979 ihr Publikum mit ihrer Spielart des klassischen Jazz, einer Musik zum Tanzen, Fußspitzenwippen, Fingerschnippen und Zuhören.
Zu ihren musikalischen Vorbildern gehören u.a. Louis Armstrong oder Clarence Williams, deren Schallplatten sie aufmerksam anhören, nachempfinden und ständig erweitern. Auf Jazzfestivals in Deutschland und der Schweiz sowie in den Partnerstädten Göttingens waren sie zu hören. Ihr Lazy Saturday Afternoon besitzt über Jahre Kultstatus. Freuen Sie sich auf eine facettenreiche, farbige und fröhliche musikalische Unterhaltung, die ihre Fußspitzen zum Wippen bringt und sie zum Tanzen von Charleston, Shimmy oder Jitterbug animiert !
Besetzung: Jochen Decker (tp) – Holger Renneberg (tb) – Peter Prause (cl) – Gregor Kilian (p) – Wolfgang Beisert (bjo) – Jochen Beyer (sous) – Wolfgang Jordan (dr)

Tickets: 15€
ermäßigt: 10€ SchülerInnen / 15 € StudentInnen / Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Samstag, 28.08.2021 / 20.30 Uhr

Gefördert vom Bundesverband Soziokultur e.V. im Rahmen des Förderprogramms “Neustart Kultur Programm” aus den Mitteln der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Der Name ist Programm. Starbugs Comedy lassen es so richtig krachen. Sie spielen mit allem, was ihnen in die Hände kommt. Und das sind nicht nur Klischees. Wie lebendige Cartoons springen, tanzen und reiten die Comedians durch ihre Sketche und machen dabei vor nichts Halt, außer vor der Pause. Die drei Schweizer tanzen auf vielen Hochzeiten, gelegentlich auch mit falschen Damen. Eben noch auf dem Tanzparkett, findet man sich im Wilden Westen und in der nächsten Sekunde auf einer großen Konzertbühne wieder.

Tickets: 24€
ermäßigt: 10€ SchülerInnen / 15 € StudentInnen / Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Hinweis: Tickets können hier online via PayPal erworben und anschließend selbst ausgedruckt werden. Barverkauf der Tickets ist an den VVK Stellen möglich.

Herzlichen Dank für die Unterstützung: