Antisemitismus

Donnerstag 30.09.21 / 19:30 Uhr / Ronen Steinke – Antisemitismus in Deutschland – warum der Staat versagt hat

Lesung und Gespräch im Ratsgymnasium In Deutschland hat man sich an Zustände gewöhnt, die aufgrund der Geschichte des 20. Jahrhunderts eigentlich unvorstellbar sind und keine Gewöhnung, geschweige denn Duldung erlauben. Jüdische Schulen müssen von Bewaffneten bewacht werden, Bedrohungen sind inzwischen alltäglich. Der Staat hat zugelassen, so der Autor, dass es so weit gekommen ist – durch eine Polizei, die diese Gefahr nicht effektiv abwehrt, sondern verwaltet, durch eine Justiz, die immer wieder beschönigt.Der jüdische Autor, Jurist und Journalist (Süddeutsche Zeitung) Ronen Steinke, bekannt geworden durch seine Mitarbeit am Drehbuch für den mehrfach ausgezeichneten Film über den legendären Generalstaatsanwalt Fritz Bauer…