Zum Inhalt springen

Freitag, 03.02.23 / 20.00 Uhr / WaeM-Slam mit Klaus Urban

Veranstaltungsort: Kulturzentrum Alte Polizei

Der Worte-aus-erstem-Mund-Poetry-Slam, kurz „WaeM-Slam“, geht in die nächste Runde! Am Freitag, 03. Februar 2023, messen sich die buchstabenverrückten Wortverdreher um 19.30 Uhr im Kultur-Café der „Alten Polizei“. Auf der Bühne stehen neben Newcomern auch wieder Überraschungsgäste und bekannte Poetry-Slammer*innen. Moderiert wird der Abend von Klaus Urban, einem der besten Poetry-Slammer der Republik. Klaus Urban ist Sprachspieler, Lyriker, Satzromanschreiber, SingerSongWriter, Mitglied des Verbandes deutscher Schriftsteller und „Grandseigneur“ der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene.

Line-Up:

Henrik Szanto   aus Hannover

Jenny Rieck     aus Hamburg

Marcel Ifland    aus Krefeld

Meret Stühmer    aus Hannover

Tilman Döring     aus Hannover

Beim Schaumburger Poetry-Slam geht es darum, mit eigenen Texten das Publikum zu berühren. Die Zuhörer *innen entscheiden dabei über Sieg oder Niederlage. Jede*r Teilnehmende hat sechs Minuten Zeit, Hilfsmittel wie Requisiten, Gesang und Verkleidungen sind nicht erlaubt. Von Satire über Lyrik bis zu Kurzgeschichten und Rap sind alle Textarten zugelassen. Um die Teilnahme bewerben dürfen sich alle Interessierten ab 16 Jahren, die eigene Texte schreiben können. Der Eintritt zum „WaeM-Slam“ kostet zehn Euro, Schüler*innen, Studierende und Auszubildende zahlen fünf Euro.

WaeM-Slam am 1.12.22 / Sieger Luca Bettin aus Kiel

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekt „Kulturflausen“ statt. Das Projekt „Kulturflausen“ wird von der VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland und der Volksbank Hameln-Stadthagen gefördert.